Keine Zeit für Yoga

Hmmm.... irgendwie ist doch nicht alles gut..! In unserer Zeit ist Zeit zu etwas recht Abstraktem geworden, vielleicht sogar zum ungreifbaren Feind schlechthin... doch ist Zeit nicht wunderbar? Jeder Moment ist neu und frisch, immer wieder bekommen wir die Chance neu anzufangen, mit jedem Atemzug sozusagen. Na gut, und was hat das jetzt mit Yoga zu tun?

 

Kennst du diese Momente wo du gerne Yoga machen würdest (egal in welcher Form, ob körperlich oder Meditation) und du machst es aber doch nicht, weil irgendetwas anderes deine Zeit in Anspruch nimmt bzw. wichtiger erscheint? Also ich kenne das gut. Und dann kommt so ein Tag wie heute, wo es mir echt reicht und ich wieder sage "Ok, Yoga, ich geb dir mal wieder eine Chance" - obwohl ich allein zu Hause bin, die Motivation mittel, tausend andere Sachen die ich tun wollen könnte :-) und dann steige ich auf die Matte-- über 90 Minuten nehme ich mir Zeit für mich und meinen Körper, meinen Geist, meine Seele.. Tja und was soll ich sagen, das Gefühl ist spitze! Warum also nehmen wir uns wirklich keine Zeit für Yoga? 

 

Weil wir denken alles müsste schneller, produktiver, besser genutzt sein?
Also aus meiner Sicht wird alles besser wenn ich mir selber immer wieder Zeit für Yoga nehme. Denn danach habe ich eine ganz andere Kapazität und auch Stressresistenz, höre wieder besser auf mich selbst und bin zufriedener.

 

Weil ich lieber Sport mache, weil das bringt mir mehr?

Hey - Sport ist super, power dich aus, fördere deine Kondition, Kraft, Spaß... und ergänze es am besten durch Yoga.. aber dann brauchst du ja nochmal Zeit °° ?!

90 Minuten Yoga machen ist toll, doch viel wichtiger ist Regelmäßigkeit, z.B. 10 Minuten täglich, denn wenn du z.B. körperlich schon voll ausgeglichen bist, gibt es Aspekte von Yoga die dir trotzdem noch mehr Klarheit, Entspannung und Gelassenheit bringen können.  Atmung, Meditation, Ausrichtung auf das Positive, Reflexion der eigenen Werte etc. ... :-) 

 

Was ist dein Aspekt von Yoga der dich wirklich glücklich macht?

  • Körperlich Kraft und/oder Flexibilität?
  • Geistig Klarheit und/oder eine positive Ausrichtung?
  • Emotionale Ausgeglichenheit?
  • Eine entspanntere Atmung?
  • Einen natürlichen Bezug zu Gott und/oder dem Sinn dieses Lebens?

Was auch immer dein Bezug zu Yoga ist, er ist es wert, Zeit zu investieren, denn Yoga ist nichts anderes als Ausgleich.. und die Verbindung mit deinem wahren Selbst. Was eine Verbindung ist, die zu wirklicher Entspannung und Kraft führt, egal was kommt..

 

Warum schreibe ich diesen Blog heute?

Wir befinden uns mitten in der vor-staaden Weihnachtszeit und alle drehen völlig am Rad.. warum nicht etwas dagegen tun? Für diesen einzigartigen Moment immer wieder neu kämpfen, mit einem Lächeln auf den Lippen und voller Überzeugung! "Hier komme ich Moment - grade hat es nicht so gut geklappt aber ich probiere es wieder!" Und wow - die Zeit ist unser bester Freund denn sie gibt uns immer wieder die Chance den Moment zu genießen, völlig unvoreingenommen, vom ersten bis zum letzten. Zeit und Raum sind da, wir selbst entscheiden was wir in ihnen entstehen lassen.

 

Ich weiß es ist nicht immer leicht, absolut nicht, aber es tut gut.

 

Namaste *


Eure Esther

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Share:

 

Esther N. Moszeik | Yoga Nidra Nussdorf | Steinbergweg 1 | 83131 Nußdorf a. Inn

E-Mail: info@yoganidra-muenchen.de

Tel: +49 176 80292727